Klopfer Ansicht

* Miri Miraculas Abenteuer * Tropen in Hypnose *

Mira Solis acris (aus dem Illysischen Wald, auch bekannt als Miri Miracula, Bloggerin Miri und Rennkaninchen Miri Puschelfuß, eben zur Zeit im Illysischen Wald) zu ihrer Mami Adventina12 (genannt Hoppel, schwanger mit Miris neuer Gestalt und vielen neuen Geschwisterchen):

„Huhu Mami, nicht erschrecken, ich bin's, die Miri.“

„Hallo Miralein, mein Süßes ! Was machst du denn da oben ?“

„Ich sitze hier gerade auf einem Baum im tropischen Regenwald. Ganz oben über den anderen Bäumen – auf denen sitzen nämlich lauter andere Tiere mit goßen Zähnen oder komischen Angewohnheiten. Affen, Raubkatzen, Schlangen usw. Wie sind hier hingeflogen als Adler und Sonnenkugel“

„Du solltest doch brav auf dem Sofa liegen und hyynotisiert sein !“

„Jaa, also, beides stimmt. Ich bin doch jetzt doppelt, und also während ich in Hypnose liege bei den weisen Frauen im Illysischen Wald, gemütlich auf dem Sofa, bin ich auch im tropischen Regenwald mit meiner Freundin Helia.“

„Ah ja“

„Und wie geht’s mir?“

„Oh Mirimäuschen, Schlemmermaus, Süße, dir geht’s gut. Ich habe euch gerade etwas in Schwung gebracht, damit ihr euch an schnelle Bewegungen gewöhnt und auch schnell in die Welt flutscht, wenn es so weit ist....“

„Oh Mami, hoffentlich werden wir nicht zuviele und machen dir keinen Ärger. Es ist so lieb von dir, dass du mich nochmal zur Welt bringst.“

„Na ja...“

„Du bist schon die beste Mami der Welt“.

„Aber Mirchen...“

„Bekommen wir dann auch wieder ganz viel Milch?“

„Natürlich Miribaby, so viel ihr wollt“.

„Hm, wenn ich nur dran denke, wird mein Bauch schon ganz weich und rund....“

„Meiner ja auch,Mirilein :D Ich freu mich auch schon auf euch.“

„Kann ich Helia mitbringen?“

„So ein kleines zartes Häschen, das wie eine Feuerkugel springt, so wie unsere Rattilina ?“

„Ja genauso, aber sie ist ganz lieb und beißt nicht“.

„Kein Problem. Rattilina springt bald wieder Msk, übrigens, vielleicht sogar SK.“

Hab ich doch alles gesehen eben, als ich mit Helia schon hier auf dem riesigen Buschbaum lag zum Schläfchen“.

„Aber ihr müsst damit rechnen, dass eure Ohren beim Springen auf und ab wippen“

„Nicht so schlimm“.

„Apropo Ohren – was hast du da für ein süßes Mützchen auf ? Sieht aus wie ein Imkerhut?“

„Ja Mami, das ist meine Tropenausstattung. Oben wie ein Ohrenmützchen für Ponies, dann wie ein breitkrempiger Strohhut für eine Zuschauerin beim Galopprennen in Ascot, mit vornehmem Schleier, und darunter so eine Art Raumfahrtanzug und Gummistiefel.“

„Wow ! Das hat Artemis alles in ihren Schränken ?“

„Ja klar, das ist bei den Göttern immer so, dass der Fundus aus zwar abzählbar, aber unendlich vielen Dingen besteht.“

„Fantastisch.“

„Weil es hier ein bisschen gefährlich ist...giftig....“

„Giftfrösche ! Miri, das hatte ich dir eigentlich verboten! Da gibt es auch zweibeinige Ureinwohner, die so süße Wesen wie dich und Helia umbringen und – du weißt schon.“

„Ja...aber das kann nicht passieren – weil im Notfall schalten sich die Weisen Frauen ein. Wenn ich plötzlich kreische und schreie, holen sie mich sofort raus.“

„Sie sollen dich schließlich enttraumatisieren, nicht umgekehrt. Stell dir vor, du rennst später vor jedem SchiedsrichterInnen-Bleistift davon, weil du denkst, es wäre ein Giftpfeil...:“

„Hihi...“

„Das können wir Omi nicht antun ! Und Flummel auch nicht. Du weißt nicht, welcher Druck auf ihr lastet, wenn Flummel die einzige ist, die zuverlässig eine Nullfehlerrunde hinbekommt.“

„Und was ist mit dir, Mami ? Du kannst auch Nullfehler springen.“

„Du weißt, dass die Schieris das nicht mögen, wenn ein Wildkaninchen fehlerlos durch die Bahn hüpft, noch dazu mit Mami an der Leine.“

„Die arme Omi“.

„Du wirst ein Mix sein mit den allerbesten Erbanlagen.“

„Ja....“

„Adel verpflichtet!“

„Ja, zu Befehl Mami.“

„Für die Omi“

„Gut.“

„Also sei brav und bleib nicht zu lange bei den Giftfröschen“

„Nein, ist gut Mami. Grüß die Omi, Mami. Und nicht zuviel springen.“

„Grüß deine Freundin schon mal von mir, Miri, und schlaf schön. Und immer kräftig futtern“.

„Hier gibt’s sogar wilde Papaya“.

„Hm...lass es dir schmecken, meine kleine Embryoline.“

„Bussi Bussi Mami. Mein Augenschleck.“

„Sei rundum abgeschleckt. Jetzt muss ich mal nach dem Flummel gucken“.

„Ich bin ja immer dabei.“

„Meine Süße. Dann mal einen aufregenden Abenteuertag im Tropischen.“

„Danke Mami“.

 

MiraMiracula 22.05.2018 0 617
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  • _There are no comments yet
Klopfzahl
2 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Baby Blogs (2 blog klopfgesang)
City Blogs (1 blog klopfgesang)
Entertainment Blogs (153 blog klopfgesang)
Health (3 blog klopfgesang)
Lifestyle (3 blog klopfgesang)
Music (1 blog klopfgesang)