Klopfer Ansicht

Genius bzw. Genia Flummel Flora Luminis ist fündig ! Ursache unserer Krebserkrankungen entdeckt.

Flummel glaubte es selbst nicht, aber es stimmt nun doch: Der Grund, warum unser Flummelchen an Liposarkomen in Wamme und Bauch, Endometriose, Lungen - und Leberkrebs starb, war nicht etwa ein ohmischer Futterfusch ! Nein, Ursache waren eindeutig die Bauarbeiten vor unserer Haustür, seit dem Abriss des alten Bahnparkplatzes bis zu dem Horrorbau direkt vor der Terrassentür 2016/2017. Diese wirbelten radioaktives Radon durch die Luft. Da die Wohnungsluft bei uns nun nachweislich gemäß eines Artikels in der Augsburger Allgemeinen Zeitung, die  solche Nachrichten sicher nicht übermäßig dramatisiert - , überdurchschnittlich mit Radon belastet ist, das wiederum aus dem Erdboden stammt, waren wir von allen Seiten von Radioaktivität umzingelt - denn Raumlüftung während der Bauarbeiten brachte uns nur noch mehr und megamehr Becquerel Radon in die Atemluft ! Wie die Augsburger Allgemeine Zeitung berichtet, wirkt dann nicht das Radon direkt, sondern seine Zerfallsstoffe Polonium, Wismut und Blei. Bei Einatmung wirkt sich das Radon so unmittelbar auf die Bronchien aus und verursacht Lungenkrebs. Mamis (Hoppels) schleichende Lymphopenie, die Situation unserer *Ommi*, die Lymphdrüsenkrebs-Fälle bei unseren Vorgängern, den Meerschweinchen, mein Darmkrebs (verstärkt durch die zig Narkosen der tierärztlichen Mörderbande) und natürlich der Allround-Krebs unserer süßen Flummilina, der wahrscheinlich mit etwas unschuldig üppigem Fettgewebe begann, in dem sich dann die ganze elende Radioaktivität und ihre Abfallprodukte ansammelten...

Wir sind natürlich total geschockt, gut dass wir noch eine Rettungsstation im Norden haben, eine Art Basislager, in deren Region Geliebte-Tiere jetzt schnellstmöglich flüchten muss, damit nicht alle in allernächster Zeit zu uns in den Illysischen Wald (oder zu Hupps Buh natürlich) verschwinden.. 

Blitzschnell haben wir einen Geigerzähler für unsere Ohmi organisiert. Wahrscheinlich macht sie auch noch eine Entgiftungstherapie in München. Wir bzw. die nicht-illyischen Meringer Hasis Hoppel, Rattilina und Benji müssen mit Blumenkohl und Brokkoli auskommen undecided

Hier ist dann mal der Bericht über die Becquerelwerte in den Böden der Region. Unsere Meringer Hoppinen und Hopponen leben direkt neben Steindorf/Steinach, dort ist die Belastung am höchsten (126 Bq statt duchschnittlicher 50).

https://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Radon-Die-Gefahr-lauert-in-der-Tiefe-id52229491.html

 

BLEICH

Eure Miri

 

Auf dem Foto seht ihr die Ergebnisse der  'Bauarbeiten mit Todesfolge' direkt vor meiner, der quietschvergnügten Miri, einstigen Terrassentür...

Miri 01.09.2019 1 90
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  •  Mira Puschelfuß: 
     
    Wo noch versteckt sich fieses Blei? Bremsen und Schienen z.B. - am Bahnhof leben wir also seit eh und je gefährlich ! Im Benzin ist es als 'Klopfmittel' ja angeblich nicht mehr - oder nur noch in geringen Mengen ??? Bei der Herstellung dieses Klopfmittels hat man auch noch Natrium verwendet (Salz), das im Übermaß ebenfalls karzinogen wirkt.... Von dem Abriss des alten Teerparkplatzes ganz zu schweigen. Auch die Leuchtenfabrik in der Nähe unserer Nasen trägt zu unserer Verbleiung bei, die hohen Straßenleuchten entlang der Bahnhofsstraße und so weiter. Was in den Baustoffen des Hauses gegenüber steckte, wissen wir nicht.... Auf jeden Fall sagen wir deutlich *Pfui Spinne* zu den lebensgefährlichen Umweltverschmutzungen, die nur durchsetzbar sind, weil es immer noch Fachleute gibt, die die Vorhandenheit dieser Schadstoffe einfach abstreiten - gegebenenfalls einfach aus Trägheit, falschem politischem Denken oder aus Trotz. Vor zwanzig Jahren hat man auch noch abgestritten, dass es eine schadstoffbedingte Klima'veränderung' geben wird - jetzt redet man sie schön: Die Eisbären vergessen wir einfach und freuen uns auf neu zugängliches Öl... Dass es so nicht mehr lange weitergeht, zeigt der stete Aufstieg der Grünen. Ein paar kitschige Bemerkungen zu Rosen in kosmetischen Produkten bedeuten nämlich noch lange nicht, dass die Umweltfaktoren unserer Gesundheit nicht wissenschaftlich einschätzbar wären und keine Untersuchungen dazu existierten !
     
     11.09.2019 
    0 Punkte
     
Klopfer Info
01.09.2019 (74 Nächte vorher)
Klopfzahl
1 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Books (6 blog klopfgesang)
Entertainment Blogs (154 blog klopfgesang)
Food Blogs (1 blog klopfgesang)
Health (1 blog klopfgesang)
Holidays (1 blog klopfgesang)
Movies (1 blog klopfgesang)