Klopfer Ansicht

Hier bin ich, euer Benji Circumflitz !

  Hier bin ich, euer Benji Circumflitz!  laughing Hi, Benji-Fans ! * für Ungeduldige: Die Rezension findet ihr im unteren Teil meines Bocksgesangs hier laughing

* Hier bin dann endlich mal ich, euer Benji, der einzige Bub im Team der Meringer Hoppinen und Hopponen. Ich hab mal mit dem DIngeldoyndingsda gesprochen, tief im Traum versunken heute Nacht, und ihm gesagt, dass er das Mirimädel, mein Schwesterchen im Illysischen Wald, heute ordentlich ablenken muss mit einem romantischen Waldspaziergang durch Neuschnee, sonnenbeglitzert, und einem Karnickelstündchen in einer kuscheligen schneefreien Zone unter dichten Nadelbäumen irgendwo in dem illysischen Wald da oben oder wo auch immer. Weil nämlich.. ich, euer Benji,....der Omi endlich mal einen Bocksgesang von mir vorlegen möchte zum hier Eintippen. . *

So begann die einzigartige Erfolgsstory von Benji, dem Blogger ! In kürzester Kürze erreichte Benji über 2000 Klicks ! Wir rätseln, gemeinerweise. Und weil Benji zu unserem Team gehört und ein toller Teamplayer ist, hat er seinen Blogtext ein bisschen nach unten geschoben, um die sensationelle Verlinkung seines Beitrags in den Dienst der Geliebte-Tiere Öffentlichkeitsarbeit zu stellen ! LOVE sweet Benji * Unser Bester ! 

Entsprechend folgen nun hier erst einmal die Neuigkeiten zu den Verlagspublikationen der MIRA PUSCHELFUß - REIHE*: 

* Mira Puschelfuß * Neuerscheinungen * Presseinformationen * Leipziger Buchmesse

Hallo Freundinnen und Freunde von Mira Puschelfuß und den munteren Hoppelnasen von Geliebte-Tiere.de !

Wir haben gute Neuigkeiten zu der neuesten neuerscheinung aus unserem kleinen Verlagshäuschen: Mira Puschelfuß hat für ihren aufregenden Gespensterkaninchenroman "Hupps Buh, das Schlosskaninchen" nun ein Cover fertiggestellt, das wir euch hiermit präsentieren. 

Wir sind auf der Buchmesse Leipzig, 21. bis 24. März 2019, mit dem Buch "Das Kaninhop-Turnier" von Mira Puschelfuß vertreten. Ihr findet uns auf dem Stand von LIVRO, der Gemeinschaftsausstellung der Kleinverlage im VLB. 

DORT GIBT ES AUCH UNSEREN achtseitigen Hochglanz-Prospekt zum Buch "Das Kaninhop-Turnier", mit Ausblicksinformationen zu den weiteren Titeln, die dieses Jahr noch erscheinen werden. Alle Bücher von Mira Puschelfuß sind Romane, in denen KANINCHEN die HAUPTROLLE spielen !

Das Mira Puschelfuß - Team schreibt diese Bücher so, dass viele typische, ganz normale Verhaltensweisen, Ausdrucks- und Bewegungsformen, Gewohnheiten, Unarten, Vorlieben und Abneigungen von Kaninchen zur Geltung kommen: z.B. Nasenabschlecken als Begrüßung und vieles mehr. Wir versuchen, unterhaltsam zu vermenschlichen, aber den Kaninchen ihre Eigenarten zu lassen - denn natürlich schreiben unsere Geliebte-Tiere Kaninchen so eifrig, um möglichst viele Leserinnen und Leser genau dafür zu begeistern: Kaninchen sind nicht nur Plüschkugeln oder Projektionsfiguren, sondern liefern durch ihr ganz normales Alltagsverhalten soviel Unterhaltung und Verzauberungspotenzial, das man nie genug darüber schreiben und Geschichten damit entwickeln kann. 

Die Gedanken von unseren Kaninchen werden für die Leserinnen und Leser in normale Sprache übersetzt. In dem realistische Romann "Das Kaninhop-Turnier" spricht das Kaninchen Mona aber nicht einfach laut mit ihrer Zweibeinerin, sondern zeigt durch ihr Verhalten und gestisch, wie sich Kaninchen auch ohne Sprache mit ihren Menschen unterhalten können. Das wird auch für den Folgeroman "Weitsprung ins Glück" gelten. In *Weitsprung ins Glück* entwickeln die Hauptfiguren Mona (Kaninchen) und Lisa (Mensch) ihre Kaninhop-Aktivitäten auf Turnieren weiter. Sie begeistern ihren Freundeskreis für den Sport und lernen andere Hopperinnen und Hopper kennen. Auch das enthält Konfliktpotenzial.... 

Je nach Fantasy-Grad können die Kaninchen auch laut sprechen, also z.B. in Hupps Buh, das Schlosskaninchen. Dieser lustige Gespensterroman enthält nicht nur zahlreiche clowneske Auftritt der Hauptdarstellerin Hupps Buh, sondern auch viele vergnügliche und allgemeinverständliche Anspielungen auf Portraitmalerei, historische Genre-Kunst und literarische Klassiker, von der Antike über Shakespeare und Kaninchenbücher bis zur Grünen Wolke. Die verschiedenen Realitätsebenen werden in die Erzählung einbezogen und von den Protagonisten benutzt, um das wesentliche Ziel des Buches und seiner Hauptfiguren Hupps Buh, Oskar und Meerschweinchen Benjamin und Elisa zu erreichen: Die Anerkennung von Kaninchen und anderen kleinen Heimtieren als Persönlichkeiten mit viel Potenzial und einem berechtigten Anspruch, an dem Glück, das sie für Menschen bedeuten können, beteiligt zu werden. Ein weiteres Thema ist das Regenbogenland der Kaninchen, eines der wohl überbevölkertsten Gebiete aller denkbaren Himmelsbezirke. Wir fanden es deshalb sinnvoll, diesem wesentlichen Teil des Kaninchen-Nachlebens mit einigen wichtigen Szenen dort etwas mehr Substanz und Bildhaftigkeit zu verleihen. 

Für Mira Miri Miracula und ihren Fantasy-Roman, der in der zweiten Jahreshälfte erscheinen wird, werden wir die beiden Realitätsbereiche des normalen Zusammenlebens von Kaninchen mit Menschen und der Fantasy oder 'Regenbogenland' - Ebene strenger getrennt miteinander verbinden - die Regeln für die Figuren werden also realistischer sein, soweit das normale Leben von Kaninchen bei Menschen den Rahmen bildet, aber in Bezug auf die Fantasy-Ebenen nur durch Fantasie geregelt. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel....

Ein weiterer Titel, "Der Horrorhase" von Lumina Lunaflor, erzählt Gespenster- und Horrorgeschichten mit Kaninchen und Menschen in 'normalverteilten' Rollen. Allerdings scheint in diesen Geschichten von den Kaninchen oder Hasen eine At mystische Macht auszugehen, insbesondere, wenn man ihnen bedenkenlos oder sogar grausam schadet oder ihren Lieben....Der Spuk in diesen Geschichte ist insofern eher ein Fluch, mitunter einer der mörderischen Rache. Das Puschelfuß-Miracula-Lunaflor-Ream hat entschieden, auch solche, eher dunklen und bedrohlichen Geschichten in das Kaninchen-Sortiment aufzunehmen, um diese Rache in anderer, freundlicherer Form auszuüben. Die längeren Erzählungen des Bandes gehen im Kern auf reale Ereignisse oder Grundsituationen zurück. Wir versprechen uns auch von diesem Buch mehr Respekt vor den sensiblen und starken Geschöpfen. Im Gegensatz zu den Büchern des Mira Puschelfuß Teams nimmt Lumina Lunaflor keine Rücksicht auf das Alter ihrer Leser. 

 

LIEFERBARKEIT:

Mira Puschelfuß: Das Kaninhop-Turnier. Hardcover, 154 Seiten, Euro 11,40, im Handel, auch vom Verlag lieferbar ohne Porto im Ebayshop, Versand innerhalb von 24 Stunden.

Für PRESSELEUTE, GROSSISTEN, BUCHHÄNDLER(INNEN) haben wir Freiexemplare zur Verfügung. Bitte melden.

LESERINNENREZENSIONEN zu Mira Puschelfuß, Das Kaninhop-Turnier, sind im PROSPEKT ZUM BUCH für die Leipziger Buchmesse zitiert (Rechte beim Verlag, auch für weitere Abdrucke !) 

Mira Puschelfuß: Hupps Buh, das Schlosskaninchen, ca 332 Seiten, Euro 11,40, Hardcover. Das Buch wird FÜR DIE PRESSE UND HÄNDLERINNEN etc. zur Leipziger Buchmesse lieferbar sein (Softcover-Version) Falls wir es dort nicht bereit halten, schicken wir es Ihnen zu !

Die Buchhandelsausgabe für alle Leserinnen und Leser soll ab Ende März im Shop erhältlich sein 

Weitsprung ins Glück, der zweite Band der MonaLisa Reihe von Mira Puschelfuß erscheint OSTERN (Ende April). 

Der Horrorhase und Die gestohlene Sehne erscheinen in der zweiten Jahreshälfte.

Bei Fragen oder Interesse an PDF-Files zu den Büchern (Leseproben etc.) wenden Sie sich bitte an Ulrike Ritter: ur@geliebte-tiere.de * 0173 908 23 74  

Es grüßt euch - quietschvergnügt - die....

L O V E ......

#<3# Miri  & BENJI #<3#

 *(so sind die Mädels...Dingelidoyndings konnte da auch nichts machen...im Wald gab's Küsschen Küsschen und dann war unser Puschelfußerl schnell wieder weg....immer in digitalen Diensten...naja, euer Hoppone Benji)

p.s: Erstauflagenhöhe beider Bücher ca 250 Exemplare

Lieferbar innerhalb von zwei Tagen, Versand innerhalb von 24 Stunden. 

Gebunden, Hardcover, Fadenheftung, durchgängig farbig, Hochglanz

Das Kaninhop-Turnier 156 Seiten 24 Abbildungen

Hupps Buh, das Schlosskaninchen ca 198 Seiten 5 bis 10 Abbildungen

 

UND HIER GEHT'S WEITER MIT BENJIS URSPRÜNGLICHEM BEITRAG: 

das ist komplett unabdingbar, da ich bald der einzig toppfitte Spross meiner Mami Adventi bin ! Rattilina laboriert noch an ihrem Fuß - ist aber schon besser, sie beginnt, die Zehen zu belasten. Flummel hat einen Knubbel in der Wamme und Verdauungsbeschwerden. Wie ihr ja wisst, leben Rattilina und ich wegen ihres Füßchens im Moment getrennt, also habe ich, der arme Benji, jetzt noch weniger Platz und niemanden mehr zum Packen-Spielen, obwohl ich meine sportiven Beine ja überhaupt nicht schonen muss. Omi versucht meinen Bewegungsmangel schon ab und zu auszugleichen. Z.B. war ich jüngst zweieinhalb Stunden alleine mit Omi in der großen WOhnung, mit Terrassenzugang, also Wohnungshoppsen, wie ihr es schon vom Mirchen kennt. Das war eine Supergaudi ! Omi war ganz begeistert von meinen mirischen Luftsprüngen und Glückshoppsern. Nur meine Mami war nicht so angetan. Sie musste nämlich in einem anderen, kleinen Zimmerchen mit dem Flummel warten, bis ich mich ausgehoppst hatte. Leider nimmt sie das der Omi immer ziemlich übel.... Naja, also da das Flummerl jetzt ohnehin dringend abspecken muss, damit wir wissen, ob der Knubbel schmilzt oder weggeschmolzen werden muss, operativ oder chemisch, wird das Omerl sich wohl aufraffen müssen, mit uns wieder regelmäßig garagen zu hoppsen, soll heißen, abends auf dem Parkdeck mit uns zu trainieren. .. ist halt ziemlich nass da, also blöd für die Teppiche. Aber vielleicht springen wir einfach auf dem Weichschaum rum. So hab ich mir das zumindest überlegt, und was ich mir ausdenke, ist eigentlich immer super. 

Das ist ja schon seit Jahren bekannt. Denkt nur an meinen Benjay-Rabb ! Naja und wie diese Ponies aus den aktuellen Trendromanen mich nachahmen. Dabei ist das ziemlich schwierig. Denn ich bin ja auch Denker. Und immer sauber und ordentlich. - seht nur meinen neuesten Blog Fotos von mir bei der Morgentoilette auf unserer romantisch verschneiten Gartenterrasse. Also eben nicht einfach so ein ungehobelter kleiner Rotzbock. Sondern eher wie der schnieke Hinz aus Miras Roman "Das Kaninhop-Turnier". Und ab und zu eben wie der Kunz, in meinen notwendigen Nullbock-Phasen. Nullbock-Phasen sind dringend erforderlich, um der Umwelt zu zeigen, dass niemand einfach so mit einem umspringen darf, also ruck-zuck, benji mach dies, mach das usw., eben wie so ein Pferd, das ständig den Galopp wechselt ! Ich galoppiere genauso wie es mir passt !Da hilft kein Training und nix. Aber weil ich ja ein liiiieeeber Hasibub bin, passt es mir manchmal eben auch so, wie es anderen gerade passt ! Das ist doch super, nicht wahr. Deshalb finde ich mich auch so gut : D Und meine Mami und Omi und die Rattiline. Weil's halt häufig genug passt. 

Und jetzt passt es mir, noch was zu dem Buch zu erzählen, deshalb wollte ich auch unbedingt einen Bocksgesang schreiben. Eine Rezension des Buches von Mira Puschelfuß: Das Kaninhop-Turnier. Geklopft von mir, dem Benji, einziger Bub bzw Hoppone bei den Meringer Hoppinen und Hopponen.

Rezension *Mira Puschelfuß: Das Kaninhop-Turnier* von Benjamin Circumflex, Sportkaninchen, 3 Jahre

Gut gehoppt heißt nicht gewonnen !

Das Erstlingswerk der Autorin Mira Puschelfuß ist schon deshalb eine echte Novität, weil es den Trendsport Kaninhop - Hindernisspringen für Kaninchen - zum Thema macht. Wir kennen ja schon ungewöhnliche Erlebnisse in Kaninchenromanen: die Selbstbehauptung in der Zivilisation in Watership Down, romantische Freundschaften zu anderen Wildtieren bei Klopfer und Bambi, ja sogar weibliche Berufstätigkeit in schwierigen Bereichen bei Judy Hopps ! In der englischen Fernsehserie Midsomer Murders gab es schon mal einen ganz besonderen Rammler, dessen Tod für den Besitzer so entsetzlich war, dass er ihn einfach, repräsentiert durch einen ähnlichen Rammler, weiterleben ließ. Deshalb wurden sogar Morde begannen! Und zwar auf einer Kaninchenausstellung mit...Kaninhop-Turnier ! Der Rammler war allerdings kein Sportkaninchen, und sowohl Zucht als auch Kaninhop nicht das Hauptthema des Films. 

Auch das Fantasy-Buch über Podkin Einohr und seine Geschwister erzählt nicht direkt Kaninisches aus unserem zeitgenössischen Zusammenleben mit Menschen. 

Also insofern schon fand ich Miras Buch ganz gut, weil es doch ein richtig neues Thema aufgreift für eine fiktive Erzählung. Und versucht, aus unserem Herumhoppsen in Wohnungen, Gärten und auf Turnieren richtig Spannung zu entwickeln. 

Naja, meines Erachtens gelingt das auch ! Und zwar - da werdet ihr jetzt nicht staunen - insbesondere wegen Hinz und Kunz ! Hinz und Kunz sind so richtig coole, kleine Kerle, wie ich einer bin. Sie stehen mit ihrem Versorgungsmenschen, der Zweibeinerin "Lisas Mutter" oder auch "Frau Immergrün" nicht so auf der Kuschelpfote wie Mona und Lisa, die so ein verschmolzenes Liebespaar-über-Speziengrenzen-Team sind, wie man es nur in Mädelbüchern findet ! Hinz und Kunz hingegen sind echte Autonome. Sie lassen sich von Lisas Mutter freundlich versorgen und benehmen sich nicht direkt undankbar oder unverschämt, beißen, anpieseln etc. gibt es nicht. Es sind einfach richtige Originale mit eigenem Kopf. Deshalb schauen sie eben erst mal selbst, was so um sie herum vorgeht. Und ob man das so machen kann wie ihr Mensch es möchte. Oder es gerade Wichtigeres gibt, z.B. Hasi-Mädel. Oder die Umgebung zu verwirrend ist. Da schauen sie dann erstmal, wo der jeweils andere ist. Während Mona und Lisa so aneinanderkleben, als wären sie ein einziger, zusammenhängender Kaninchenmensch. 

Die Versorgungspflichtige von Hinz und Kunz ist auch etwas anders veranlagt als Monas Menschin Lisa. Also verbal schon schlagfertig, aber eben mütterlich. Deshalb geht es den beiden Trotzköpfchen Hinz und Kunz in ihrem Gartenparadies ziemlich gut, wie auch die hübschen Illustrationen zeigen, aber weil die Mutter von Lisa auch unbedingt Harmonie beim Kaninhop-Training erreichen will, ergreift sie auch rabiate Maßnahmen. Kunz wird mit manipulierten Hindernissen so eingeschüchtert, dass er schließlich brav springt ! Aber gerechterweise hat das Konsequenzen für seine Kaninchenmami....  

Es wird auch immer mal wieder aus der Perspektive von Hinz und Kunz erzählt, z.B. bei ihrem ersten Auftritt in der Kaninhop-Gruppe des Vereins, bei der sie sich vorstellen, um die Starterlaubnis für Kaninhop-Turniere zu bekommen. Das ist ein ganz gelungenes Kapitel. Aber auch der Auftritt auf dem Turnier ist nicht so schlecht, also die beiden kommen nicht zu kurz. 

Als Fortsetzung würde ich mir wünschen, dass Hinz und Kunz mal mit dem weißen Riesen in Kontakt kommen und den ein bisschen flott machen, wenn er schon seine Ohren in Richtung ihres 'Schwesterchens' Mona hält und die beim Weitsprung "ins Glück" springen will - wohl gleich in dessen Arme ? Oder über ihn drüber in die Arme von Hinz und Kunz ? Da schon "Das Kaninhop-Turnier" viel Spaß macht beim Lesen, freue ich mich auf die Fortsetzung mit den vielen lustigen Hasis in "Weitsprung ins Glück": Hoffentlich ist das Buch dann Ostern auch fertig ! 

Hier nochmal die Links zu den Leseproben. Im Kapitel "Gemeine geheime Tricks" wird erzählt, wie Frau Immergrün den armen Kunz mit den beschriebenen, gemeinen Methoden über die Kaninhop-Hürden zwingt, damit endlich wieder alle zusammen trainieren können....

Links zu den Leseproben:

Leseprobe_Anfangskapitel-mit-WZ.pdf

Leseprobe_GemeineGeheimeTricks.pdf

 

öhm, vergaß: Bis bald mal wieder !
Euer Benji benjay C i r c u m f l e x !

BenjiC 15.01.2019 1 15184
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  •  BenjiC: 
     
    p.s.: Rattilina geht's schon wieder viel besser. Miri berichtet euch im nächsten Medizinalstündchen genaueres. *LG* Euer Benji :D
     
     18.01.2019 
    0 Punkte
     
Klopfzahl
1 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Entertainment Blogs (11 blog klopfgesang)