Klopfer Ansicht

Miri-Medi-Kurse-Gynaihoppocuniculogia, also Medizinalstündchen mit mir, der Miri, Befundanalysen *Hoppel*

laughing Hallo, liebe Leutchen ! 

Einige von euch werden sicher erleichtert aufatmen, dass es mir gelang, Omi einen Bocksgesang zu medizinischen Fragen Kaninchen betreffend unterzujubeln. Sie ist ja zur Zeit auf erschreckende Weise mit dem Mira Puschelfuß Werk und der Vorbereitungen unseres Weihnachtsverkaufs beschäftigt. Da aber Hoppels Wohlergehen und meine Rückkehr ins irdische Leben für unser gesamtes Geliebte-Tiere-Team existenziell sind, rechercherte sie auch bis ihr tief in der Nacht der Kopf auf die Tasten sank, wie die aktuellen, medizinischen Befunde zu meiner Mami, WIldkaninchen Hoppel, bekannt als Turnierkaninchen Adventina12, zu interpretieren sind.

Feststellung 1. Hoppel leidet unter Folsäuremangel. Das betrachtet Omi auch unromantisch als Ursache dafür, dass mein erfolgreichster potenzieller Papa, der schicke Thüringer, der seine Manneskraft filmreif an Hoppel erprobte, jetzt doch nicht stolz Fotos von seinem Miri-Töchterchen  betrachten kann. Omi ignoriert  also meine noch immer vor euch, meinen LeserInnen, gemein geheim gehaltene Liebesgeschichte mit DIngelidoyn und die seelischen Wirren und Liebesnöte, die seine plötzliche Ankunft hier im illysischen Wald mir bereiteten, und mich quasi emotional zwangen, doch noch mindestens ein halbes Jahr hier im illysischen Wald zu verbringen, um mich mit meinem walisischen Liebhaber zu vergnügen. Davon dann also später mehr, wahrscheinlich schicke ich den Bocksgesang zu DIngelidoyn morgen am Sonntag an die Omi, damit sie euch einen schönen Sonntagabend daraus tippt. Also jetzt zu der Folsäure. Folsäure ist essentiell für den Aufbau von Zellen. Deshalb gibt es bei den Humanoiden gelegentlich auch Folsäure für die werdenden Mamis. Bei meiner hoppeloiden Mami zeigt sich zudem im Vergleich des Blutbildes vom Juni mit dem vom November, dass sie ein bisschen anämisch ist, eine sogenannte hyperchrome, makrozytäre Anämie sich andeutet, da sie einen hohen MCHC-Wert hat, also viel Hämoglobin auf wenigen, großen Erythrozyten (roten Blutkörperchen). Die Werte von Hämoglobin und Erythrozyten sind noch im normalen Bereich, aber tendenziell weiter sinkend....

Außerdem hat meine wunderschöne, eigentlich so toppfitte Mami Kaliummangel. Ihr Wert liegt bei 3,4, müsste aber mindestens bei 3,7 liegen. Auch das kann dazu beigetragen haben, dass aus meiner kleinen Frucht, die ich im vorigen Röntgenbild darstellte, nichts wurde....

An den Befunden kann man such sehen, wie schlau wir Kaninchen unser Futter wählen. Hoppelina zieht nämlich Cashewkerne und Himbeerblätter, beides durch hohen Kaliumgehalt ausgezeichnet, den bei den GT-Hoppis sonst sehr beliebten Süßigkeiten vor, sogar den Bananen. Die Fructose in Bananen ist wiederum nicht so gut für sie, weil sie durch diverse physiologische Prozesse den Folsäuremangel verstärkt. 

Kalium- und Folsäuremangel in Kombination mit der anämischen Tendenz können entweder durch eine veranlagungsbedingte hohe Hormonproduktion der Nebennierenrinde entstehen oder durch chronische Immunisierungsbelastung aufgrund einer chronischen Infektion. Im November gab es bei Hoppel sogar erhöhte Immunoglobin-Werte, die aber mit größter Wahrscheinlichkeit auf die Gabe von Colostrum zurückzuführen sind, die diese Immunoglobine ja unmittelbar dem Hoppelkörper zur Verfügung stellen. 

Da wir jetzt doch einigermaßen gut orientiert sind, welche medizinischen Aspekte zu meiner Illysium-Verlängerung beigetragen haben, wird Omi jetzt den Winter nutzen, um meine Mami ordentlich upzudaten.

Wir wenden erstmal in geringer Dosierung die typischen medizinischen Tricks gegen Infektionen an, also ein freundliches AB, eine Apercox-Tablette und Fenbendazol (=Panacur), und weiter Colostrum nach Trainingsbelastung plus Joghurt, außerdem die fehlenden Mineralien und Vitaminchen.

Zum Glück sind wir jetzt gut umsorgt bei unserer tierärztlichen Analyse-Station  und unserem Meringer 'praktischen' Tierarzt. Letztere gab der Omi nämlich noch einen Tipp, den auch ich schon heimlich mit der Hilfe von Dingelidoyn in meinem Mira Puschelfuß-Buch untergebracht habe: Echtes Quellwasser. Die hormonisierte und nitritige Plörre aus der Leitung wird gestrichen und durch ordentliches, stilles Mineralwasser mit Folsäure und B-Vitaminen ersetzt. Wer nicht freiwillig trinkt, bekommt ein Futterspritzchen nährstoffarmes 'Leckerli' wink. So sollte dann auch der eventuell suboptimale PH-Wert verbessert werden können, der in direkter Relation zum Kaliumwert

Pfotenregel hier::der extrazelluläre K+-Gehalt sinkt bei einem pH-Anstieg[1] von 0,1 um ca. 0,4 mmol/L - also je basischer (je weniger Säure), desto geringer der Kaliumgehalt im Blut (=extrazellulär).

Glückliche Nachricht: Hoppilina darf Weihnachtsparty feiern ! Denn auch in Rosinen, Mandeln und  Erdnüssen ist Kalium in hohen Mengen vorhanden ....

Also käme zum Nikolaus z.B. in Frage:  ein bunter Teller mit Mandeln, Erdnüssen, Rosinen, Himbeerblättern und Cashewkernen, sowie dazu ein leckerer Biokartoffel-Abkochwasser-Trunk auf Mineralwasserbasis mit Folsäure/B-Vitamin Anreicherung und einem Spritzer Aceto Balsamico und Sonnenblumenöl ? 

Zu pummelig ist Hoppel interessanterweise nicht. Sie wiegt zwar 2,7 Kg, die Speckrollen an den Seiten sind aber deutlich reduziert, die Wamme auch relativ unauffällig. Das Gewicht deutet eher auf eine optimale Calciumverarbeitung hin, das Mineral wird offensichtlich für den Knochenaufbau verwendet, genau wie gewünscht. 

Das neue Röntgenbild zeigte keine Auffälligkeiten und die komplette Rückbildung der Fruchtansammlungen vom Bild im Sommer. 

Im Vergleich zur Aufnahme vom November hier auch der *Link zum Röntgenbild aus dem Sommer*

Fortsetzung folgt !

LOVE 

Eure Miri

p.s: Hoppilina Artemis Adventi, Wild- und Sportkaninchen, geb. 26.10.2013, also gerade fünf Jahre alt geworden, seit dem 20.3.2015 Mutter von acht Hoppelbabies, von denen noch drei bei uns leben und ein viertes, die Miri (Autorin dieses Beitrags), im Illysischen Wald (auch 'Regenbogenland') auf die Rückkehr ins Irdische wartet.    

Omi meint, dass die neue Röntgenaufnahme noch nicht vollständig analysiert ist. Die beschriebenen Symptome könnten auch auf eine Nebennierenproblematik hinweisen, die aber eigene diagnostische Verfahren erfordert....

Miri 17.11.2018 0 73
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  • _There are no comments yet
Klopfzahl
1 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Books (5 klopfer)
Entertainment Blogs (84 klopfer)
Food Blogs (1 klopfer)
Movies (1 klopfer)