Klopfer Ansicht

Miris Gruselstory oder Puschelfuß?

yell Ohhhhh...gmpf ! Leute, ihr glaubt es nicht, aber Ohmi und Flummel wollen mich schon wieder mobben. Die beiden sind Buchmessen-versessen und denken nur noch an den Weitsprung ins Glück, Hupps Buh, das Schlosskaninchen und das Kaninhop-Turnier, also die drei dicken Illustrationswälzer bzw. Kaninchenromane für KInder und schon ältere Menschen und ihre Kaninchen, die das Team *Mira Puschelfuß* jetzt pünktlich zur Frankfurter Buchmesse fertiggestellt hat und an Leserinnen und Leser schicken kann.

Ich, die superblitzundrennhäsinnenschnelle Miri, kann nicht so fixiert denken sondern habe noch zig andere Berichte-Beams auf Lager, insbesondere den lang versprochenen Bocksgesang über Helias und mein Abenteuer im Hartwald, dem Vorbild für unseren Illysischen Wald. Wir hatten ja vor einigen Monaten berichtet, dass wir dort geholfen haben, die Baue wieder aufzuräumen, nach der lebensbedrohlichen Schließung der EIngänge Anfang 2018 durch irgendwelche Tierfeinde. 

Jetzt hatte Ohmi bei der Übergabe unserer Bananenchips-Reste etc. etwas Schreckliches entdeckt.... und wir, Heli und ich, sollten dann genauer nachsehen und alles erkunden, Feinde vertreiben und Schäden beheben, mit den BewohnerInnen sprechen usw. 

Ihr wisst, dass Heli und ich bereits am Amazonas waren und dort auf den Bäumen gesessen oder sogar am Boden Giftfrösche gejagt haben. 

So ähnlich war es nun auch in dem eigentlich beschaulichen Wäldchen in nordeuropäischen Gefilden....

Schauerlich, gruselig, supergespenstisch....

Heli und ich haben also fleißig diesen gefährlichen Auftrag absolviert und zig Selfies gemacht ! Aber ihr wisst ja, dass es besondere Regeln gibt bei uns im Illysium, mit Fotos..

Wir dürfen sie euch nicht direkt schicken, Ohmi muss sie abmalen. Und jetzt behauptet sie, dass sie dafür noch keine Zeit hatte ! Obwohl sie den ganzen Tag irgendwo faul rumsitzt ! Und Flummel will sogar den ganzen Bericht zurückstellen und die GT Seiten, meine Blogseiten, mit Weitsprung-ins-Glück-Infos zuschütten ! BOAHHHH!

Als kleine Racheaktion habe ich den Werbefotoauftrag für unsere Kaninhop light Hindernisse einfach den Kaninchen aus der Malklasse gegeben, die dann so fotografiert haben, dass sie ganz viel retouschieren, also eben nachmalen mussten ! Hihi ! jetzt ist Flummel natürlich auf 180 cool Ist mir aber ganz egal laughing Zumal wir ja auch noch zwei weitere Bücher herausbringen, in ganz kurzer Zeit, ein Gruselbuch und ein großes Fantasybuch. Aber erst zum Jahresende, weil eben, wie jetzt, bei den Hors d'oeuvre zu meinem, mirischen, superhäsinnschen großen Fantasy-Epos, immer wieder irgendwelche trivialen Alltagsgeschichten dazwischen kommen....

Also Ohmi hat jetzt noch 24 Stunden Zeit, um unsere Selfies abzumalen und... das eine und einzige geschmuggelte Foto des Gruselrelikts... heimlich hier in meinem Miriblog zu posten.... dann werde ich das Flummel heimlich anstupsen, dass sie dieses Gruselfoto stundenlang betrachtet, sich dazu Mystery-Stories auf youtube ansieht und sich von mir meine Horror-Op-Geschichten in ihre kleines, langes Hasenöhrchen flüstern lässt. Danach schüttel ich sie noch kräftig durch, dann schleppen Heli, Bubi, DIngelidoyn und ich sie an einen kleinen Schreibtisch, Bubi passt auf sie auf und kocht ihr Kräutertees, damit sie durchhält und dann...dann....dannnnnn... rng....rng...wird sie den HORRORHASEN verfassen bzw. fertigstellen ! 

Als kleinen Vorgeschmack schmuggelte ich ein Bild vom Gruselwald mit der belebten-unbelebten Kaninchenbaue ein....

PSSTT (GEHEIM with LOVE)

eure MIRI

Miri 9 Nächte vorher 1 26
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  •  Miri: 
     
    Lieb wie ich, eure Miri, bin, insbesondere als super süßes Enkelhäschen, wie meine Ohmi meint, habe ich ihr noch ein paar Stunden Zeit eingeräumt. Weil... es gab einen Job für mich im Illysischen Wald - Papayawürfel schneiden....naja, also habe ich jetzt selbst ein bisschen war anderes zu tun und brauche nach der anstrengenden Arbeit dann noch ein Schläfchen. Omi und die anderen haben auch was mit Papaya bekommen, unter unserer Anleitung hat sie ein erstes Stück von einem frischen Blatt der neu gekauften Papayapflanze zwei Stunden lang gekocht und jetzt eine große Teetasse von dem Sud getrunken, mit einen halben Esslöffel Agavendicksaft. Es schmeckte super und sie lebt noch...drückt ihr die Daumen, dass es so bleibt ! Eure Miri
     
     8 Nächte vorher 
    0 Punkte
     
Klopfzahl
1 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Books (6 blog klopfgesang)
Entertainment Blogs (148 blog klopfgesang)
Food Blogs (1 blog klopfgesang)
Health (1 blog klopfgesang)
Movies (1 blog klopfgesang)