Klopfer Ansicht

Oh du liebe Artemis wir sind alle zum Umfallen müde und jetzt....

Liebe LeserInnen, x-, vier- drei -, zwei- oder einbeinig, bitte entschuldigt, dass sowohl Omi als auch ich, die Miri, erst jetzt Zeit für einen Beam bzw. Bocksgesang finden. Omi sollte heute eigentlich brav zuhause sitzen und Shoppingpläne für das kommende Jahr machen. Stattdessen ist sie losgedüst und hat einfach jetzt schon fast alles eingekauft.....es hat dann sehr lange gedauert, insbesondere das Weihnachtsmenü für meine Mami und die Geschwister in den Küchenschränken unterzubringen..... es gab bzw. gibt noch mehr...da ich als Weihnachtsmannassistentin gearbeitet habe, heute den ganzen Tag, konnte Omi das nicht vor mir geheimhalten. Ach ja, also wie soo viele andere Kaninchen hier bin ich nicht nur am Ende mit meinen Puschelfüßen, alle vier fühlen sich wieder so an wie einstmals mein Puschelfuß, - wir waren ja sogar am Nordpol zum vorsichtigen Begrüßen der Eisbären, der Weihnachtsmann hat da im Moment sehr viele GehilfInnen, aus traurigem Grund..... auf jeden Fall wurde uns empfohlen, Puschelfüße zu tragen,und ich habe, als erfafhrenes Puschelfußkaninchen, gleich beim Puschelfußwickeln geholfen, sodass man mir gleich eine Seelenwanderung nahelegte als Polforschungskaninchen. Was ich aber abgelehnt habe, weil ich nicht erleben möchte, wie sich z..T. ja sogar männliche Forscher bei Nahrungsmangel gegenüber gutgenährten Kaninchendamen verhalten, eventuell ungebührlich....als medizinische Mitarbeiterin würde ich wahrscheinlich auch fehlinterpretiert.... naja ich gebe ja auch zu, dass ich zu Lebzeiten Omi Schuhe auch lieber gegessen habe anstatt ihr Socken anzulegen oder die Schnürsenkel hübsch einzuflechten....seufz...

also ich war nicht das einzige Kaninchen, das sich begeistert von den vielen Abenteuern, die wir beim Geschenkemanagement erlebt haben, halbtot bzw. bis zur außerillysischen Erschöpfung abgearbeitet hat.....dann gab es eben endlich ein großes Dingdong mit Glockenschlag und schönen Klopfern, und wir wurden alle in den romantischen Speisesaal neben der Zaubergrotte beordert. Als wiir schon alle mit den Löffeln in der Hand - was uns ja nicht schwer fällt, wenn die Ohren ohnehin ermattet nach unten hängen - also mit den Löffeln in der Hand hungrig dasaßen und im begriff waren, die Holztische aufzuessen, hab es noch einen organisatorischen Vortrag von einer Wildkaninin, die in einer riesigen Bau gelebt hatte in Australien und zehn Jahre alt geworden war. Sie hat wohl zeitweilig über hundert Jungkarnickel in der Baue gemanaged, und wurde deshalb von artemis gebeten, die Weihnachtsassistentskaninchen zu betreuen. ALso sie kannte kein Erbarmen ! Mein Bauch knurrte so laut wie zuvor nur bei meiner schweren Krankheit, ihr kennt die Details von Omis Ausgeklopftem (Artikel, Überlegungen, Briefe) auf unserer geliebte-tiere.de Baueseite. Ich erntete auch eine strengen blick und guckte beschämt auf den Tisch, ...ob man nicht heimlich ein Stück abbrechen und knabbern könnte....

Also wir sollten uns alle Kuschelplaids abholen beim verlessen des Speisesaals und jeweils zu dritt den gang runter eine Seitenhöhle suchen zum Schlafen. Dort gab es auch ein paar Mentalspielchen, man musste nur Wurzeln knabbern, die aus der Wand wuchsen, dann konnte man Filme im Kopf ablaufen lassen, mehrere zur Auswahl, z.B. eine kunsthistorische Doku über das Eselchen, das so viel geleistet hat bei der Weihnachtsgeschichte, den Ochsen und andere Tiere in der Malerei. Das werde ich mir gleich anschauen, weil wir morgen, wenn alles verteilt ist und wir hier und meine Familie bei und mit Omi auf den Abend warten, auch so einen VBortrag hören, von Artemis mit besonderer Berücksichtigung der griechischen Mythologie, und über Weihnachten und seine Bedeutung für die BewohnerInnen des Waldes, der Wiesen und Felder, ihre Schützlinge eben. Ist das nicht wunderschön ? Da bin ich doch nicht umsonst immer ins Regal zu den Kunstbänden gesprungen...

Danach gibt es noch eine Diskussionsrunde zu Weihnachten, weil wir ja hier aus ganz unterschiedlichen Regionen und Epochen stammen, und jetzt Weihnachten sind ja, wie ihr auf dem Foto schon sehen konntet, nicht nur Kaninchen hier friedlich zusammen und mit den Weihanchtsdiensten beschäftigt......

naja dann gab es noch einen zweiten mentalen Film namens Heimweh. Nicht ein Video, das Heimweh macht, sondern das gegen Heimweh hilft. Viele Kaninchen wischen sich nälich heimlich Tränen aus den Augen während ihrer Arbeit, weil wir ja manchmal Kaninchengeschenke verpacken, Cracker, Häuschen, Ställe, Kissen, Pflanzen, Leckerlis, Mäntel un Pullis, ich weiß nicht was alles, unendlich viel.. zum Glück ja. Und dann denken sie an ihre Menschen, die sie lieb hatten, und jetzt nicht mehr sehen oder sie haben andere Kaninchen und die Seelenwanderung hat nicht funktioniert, weil sie entweder keine Mama vor Ort hatten oder die Menschen nicht richtig darüber nachgedacht haben, dass sie vielleicht in dieser Weise wiederkommen könnten.... dann sieht man erst ein paar einzelne Tränen, und dann später verstecken sie sich unter einem erschütterten Rentier, und weinen bitterlich in sein Geweih.....wenn es sich zu ihnen hinunterbeugt oder sich schützend neben so ein Heimwehkrankes Kaninchen setzt.....

ähm ihr fragt euch jetzt , warum ich, die Miri, nicht unter Heimweh leide....aber das ist einfach die Gewissheit, dass meine quicklebendige sprudelnde kleine oder große, wie auch immer, Miriseele so tief und fest in das Herz meiner Omi eingeschlossen ist, dass es fast schon wie ein kleiner SPuk ist, nur eben eigentlich sehr lieb, ihr wisst ja, mit gewissen Ausnahmen, aber jetzt um Weihnachten herum natürlich nur herzensgut als unzertrennliches Liebesband wie bei vielen Gestalten von denen man sich immer wieder erzählt hat, und deshalb ist es eben einfach so, als sei ich kurz auf Illysischer Tour und dann  bald wieder zurück....Wobei ich jetzt, wie ich durch meine Repräsentanz als Weihnachtskerze bei Omi gut sehen und wahrnehmen kann, die Terrassentür zumachen würde, an Omis Stelle, damit meine Mami sich nicht erkältet sondern gesund und munter bleibt.....

"he Mirimiray jetzt beam nicht so viel, du wackelst dabei immer so mit der Nase un kitzelst mich mit deinen Fibrillen" - meint da gerade Helia. 

und jetzt bumms ist sie einfach eingeschlafen ! "schnarch schnarch.." Uhhhhha......also ich erzähle morgenweiter weil Omi gähnt jetzt a u c    h      

 

 

MiraMiracula 23.12.2017 0 460
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  • _There are no comments yet
Klopfzahl
1 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Baby Blogs (2 blog klopfgesang)
City Blogs (1 blog klopfgesang)
Entertainment Blogs (153 blog klopfgesang)
Health (3 blog klopfgesang)
Lifestyle (3 blog klopfgesang)
Music (1 blog klopfgesang)