Klopfer Ansicht

Unser kaninisches Selbstverständnis...

Wegen der vielen Leserinnen und Leser, die auf unseren Seiten herumhoppeln, haben wir gedacht, es wäre doch besser, zu erklären, wie wir unser kaninisches Zusammenleben verstehen. Also z.B. das Kaninhoppen usw. 

Wir sind in erster Linie Bewegungshopper und Geselligkeitshopper. Also obwohl mitunter leistungsstark und siegessüchtig (naja unser Flummelchen halt :D) , wird bei uns wiesengeflummelt und kaningehoppt, damit wir und unsere Kaninchenomi fit bleiben und Spaß haben. Deshalb ist das Kriterium auch, dass alle dabei etwas für ihre Gesundheit tun und sich vergnügen. Mit dem Turniersport haben wir angefangen, als unsere Mami kurze Zeit mit unserer Omi und ihrem gemeinsamen Partner Meerschwein Monsieur Dix zusammenlebten, also noch kein Partnerhase für Hoppilina Artemis Adventi gefunden war. Sie hat das Problem dann selbst gelöst und sich an einem legendären Faschingsdienstag erfolgreich schwängern lassen (also in der Züchtersprache 'belegen', aber da unsere Mami Adventi kein Universitätsseminar ist, sondern eine Lebensaufgabe, übernehmen wir diesen Ausdruck nicht). Seitdem kann von Einsamkeit keine Rede mehr sein. Aber die netten Kontakte auf Turnieren und die Form des sanften Abenteuers, die für uns Haserls mit einem Turnierbesuch verbunden ist, wollen wir nicht mehr missen. Deshalb sind wir im Kaninhop-Sport aktiv und werden das auch bleiben. Zu diesem Zweck sind wir auch Mitglied im ZDRK, also bei den ZüchterInnen, die die Turniere verwaltungstechnisch organisieren.

Ansonsten lehnen wir aber Massentierhaltung und Zucht in größerem Umfang ab, insbesondere wegen der Haltungs- und der Ernährungsbedingungen, die nach unserer Auffassung schon bei mehr als 25 erwachsenen Tieren ziemlich schnell auf Heim- oder Knastniveau sinken, wenn man nicht den ganzen Tag Zeit hat, sich um jedes einzelne richtig zu kümmern.

Warum aber sollte man Kaninchen halten, wenn nicht, um Tiere glücklich zu machen und sich daran zu freuen ?? Für uns steht dieses Motiv im Vordergrund, nicht der Anblick oder das schöne Fell oder die tolle sportliche Leistung.

Obwohl natürlich, da schon ich, die Miri, mit meinem dramatischen Geschick und obwohl ich eigentlich zur Adventskostümprobe müsste, den Beitrag hier schreibe : meine Bewegungsfreude und quietschvergnügte Hoppelkraft war für Omi immer ein wunderbarer Anblick, machte sie also sehr glücklich, und bei den anderen wilden Herumhoppsern ist das eben auch so. Jede(r) hat seinen oder ihren eigenen Blick auf Kaninchen, aber genießen kann man uns bezaubernde HoppserInnen eben nur, wenn man noch dazu weiß, dass man um unser persönliches Glück bemüht ist, und nicht einfach das Nötigste tut, damit wir stillhalten und Ergebnisse erzielen, uns aber überhaupt nicht kennt, uns nach Erfolgen irgendeiner Art selektiert anstatt nach individuellem Bedürfnis. Wir versuchen so zusammenzuleben, als Zwei- bis VierbeinerInnen, dass jede und jeder mit seinem individuellen Wesen sichtbar wird und zur Geltung kommt. Und unsere Kaninchenomi meint immer, wenn wir ihre Schränke und ihr Konto plündern, dann würde das eben alles jemandem zugute kommen, der es verdient hat. Denn wir, die Hasis, wären halt....ihr wisst schon.... sooooo süüüüßßßß!

LOVE

Eure Miri

 

Miri 13 Nächte vorher 0 26
Hakenschlage
Ordnen nach: 
Pro Tunnel:
 
  • _There are no comments yet
Postinfo
Klopfzahl
1 Geschnüffel
Aktionen
Empfehlen
Sorten
Books (5 klopfer)
Entertainment Blogs (84 klopfer)
Food Blogs (1 klopfer)
Movies (1 klopfer)